Stühlingen-Wutachexpress gewinnt den 3.Platz im Landeswettbewerbsz1 17

Am vergangenen Freitag wurden die 15 besten Schülerzeitungsredaktionen im Land Baden-Württemberg in Stuttgartausgezeichnet.

Insgesamt hatten 42 Redaktionen aus allen Schularten am Schülerzeitschriftenwettbewerb 2017 teilgenommen. Vor allem das journalistische und ehrenamtliche Engagement der Schülerinnen und Schüler wird bei dem Wettbewerb vom Kultusministerium jedes Jahr gewürdigt und ermuntert die jungen Redakteure, sich weiter kritisch mit aktuellen Themen auseinanderzusetzen und eigene Themen medial zu vermitteln.

Bei der Preisverleihung im Stuttgarter Kultusministerium hob Staatssekretär Volker Schebesta die wichtige Rolle hervor, die Schülerzeitungen für den Lebensraum Schule spielen: „Schülerzeitschriften tragen zu einem lebendigen Schulleben bei. Sie regen zur Diskussion über schulische, jugendrelevante und gesellschaftliche Themen an und leisten damit einen Beitrag zur politischen Bildung. Wer in einer Schülerzeitung mitarbeitet, erwirbt wichtige persönliche und fachliche Kompetenzen, die später in der Ausbildung, im Studium und im Beruf hilfreich sind.“

Der Wutachexpress der Realschule Stühlingen hat dabei den 3. Platz in der Kategorie Realschule gewonnen. Gelobt wurde die Zeitung für ihr professionelles Layout sowie die Vielzahl der Berichte in unterschiedlichsten Themenbereichen. Zudem werden im Wutachexpress alle Altersklassen sehr gut berücksichtigt.

Neben einem Geldpreis gewann die Redaktion des Wutachexpress auch noch einen „DASDING-Workshop“ in Baden-Baden, bei dem die Redakteurinnen und Redakteure neue Ideen und Techniken kennenlernen und ausprobieren können.

Schulleiter Felix Lehr zeigte sich bereits bei Erscheinen der Ausgabe tief beeindruckt von dem Ideenreichtum der Redakteurinnen und Redakteure, die von ihrer beratenden Lehrerin Linda Mohr tatkräftig unterstützt worden waren.

In der 42-jährigen Geschichte des Wutachexpress wurden im Landeswettbewerb bereits mehrere erste, zweite und dritte Preise erreicht, und das Team der Realschule ist zuversichtlich, dass sich diese Erfolgsserie mit derartig motivierten und ideenreichen Schülerinnen und Schülern fortsetzen lässt.sz2 17