Friedenstaube erreicht die Realschule Stühlingen101 6946 2

Die Friedenstauben bewerben weltweit die Menschenrechte. Als Symbol für die 30 Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen schuf der Landshuter Konzeptkünstler Richard Hillinger 2008 zum 60. Jahrestag ihrer Erklärung 30 lebensgroße goldfarbige Taubenplastiken in Bronze. Sie fliegen seither als „wanderndes Kunstwerk“ mit einem Ölzweig als Zeichen für Frieden durch die Welt, womit der Künstler an die Notwendigkeit des steten Einsatzes für die Menschenrechte erinnern möchte.

So werden die Tauben an Persönlichkeiten und Institutionen des öffentlichen Lebens verliehen und sollen auf ihrer Tour den jeweiligen Empfänger ermutigen, sich für die Einhaltung der Menschenrechte und für das Völker- und Kulturverständnis einzusetzen. Mittlerweile waren diese Friedenstauben schon in vielen Ländern der Erde. Zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens haben ein Patronat übernommen, so zum Beispiel Politiker wie Winfried Kretschmann, Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier aber auch wichtige Repräsentanten der Weltreligionen wie Papst Benedikt XVI und der Dalai Lama.