Erste Einblicke in die BerufsweltDSCN1377

Stühlinger Realschüler verbringen zwei Wochen in der Bildungsakademie Waldshut

Spannende Einblicke in sechs verschiedene Berufsfelder konnten74 Schülerinnen und Schüler der achten Klassen der Realschule Stühlingen in den vergangenen zwei Wochen an der Bildungsakademie Waldshut gewinnen.

Im Bereich „Holz“ und „Metall“ konnten die Jugendlichen erproben, wie umfangreich arbeiten mit diesen Materialien sein kann. Sie erfuhren unterschiedliche Arbeitstechniken und konnten diese gleich in die Praxis umsetzen indem sie selbst einen Hocker aus Holz und ein Windspiel aus Metall anfertigten. Vielleicht machten diese Erfolgserlebnisse Lust auf eine Ausbildung in diesen Bereichen. 

Auch für Schülerinnen und Schüler, die mehr für Büroarbeit motiviert sind, gab es ein Angebot. Mithilfe eines Planspiels, das alle Abläufe eines realen Unternehmens simulierte, bekamen die Jugendlichen eine Eindruck davon, was es bedeutet, im Büro den Überblick zu bewahren, Aufträge zu managen und auf die Wünsche der Mitarbeiter einzugehen. Im Berufsjargon bedeutet das, „multitaskingfähig“ zu sein.  


Bildergalerie Bildungsakademie 2016


Kreativität war gefragt beim Kennenlernen von Haarstyling, neuen Make-up-Trends sowie Schminktipps. Diese Basics der Friseurausbildung konnten unter Anleitung einer Friseurmeisterin am Model und auch an sich selbst getestet werden, was besonders die Schülerinnen begeisterte.

Noch kreativer konnte man sich beim Maler und Raumausstatter einbringen. Die Achtklässler/innen konnten sich versuchen beim Tapezieren, Malen, Sägen, Fräsen, Nähen und Designen einer eigenen Wandfläche, wobei der Phantasie keine Grenzen gesetzt waren. Sicher bekamen dabei einige Lust auf Mehr und sind einer Ausbildung in diesen Bereichen nicht abgeneigt.  

In diesen zwei intensiven Wochen bekamen die Achtklässlerinnen und Achtklässler einen ersten Eindruck davon, wie groß das Angebot an verschiedensten Berufsrichtungen ist und wie wichtig es ist, sich intensiv über die Möglichkeiten zu informieren und seine eigenen Interessen und Fähigkeiten kennenzulernen. Dieser Prozess wird in der Realschule begleitet mit Projekten wie dem Profil AC, der Berufsorientierung Realschule (BORS), Vorträgen und Sprechstunden der Berufsagentur sowie den jährlichen Erfahrungsberichten ehemaliger Realschüler/innen. Die Bildungsakademie ist darüber hinaus ein wichtiger Ansprechpartner im Hinblick auf Aus- und Weiterbildung sowie die Ausbildungsplatzsuche.

Die einhellige Meinung der Teilnehmer/innen: „Es war ein spannende und sehr informative Zeit, wir haben einen guten Einblick in das Berufsleben bekommen und es hat Spaß gemacht.“